guteweltgeschichten. Es geht endlich los!!

JAAA!! Endlich, endlich geht guteweltgeschichten. an den Start!!!!

Jetzt muss ich erstmal ganz tief einatmen und ausatmen! 

Also zunächst einmal….

….Hallo! Schön, dass du dabei bist!

Ich bin Nathalie und freue mich so sehr, dass guteweltgeschichtennun ganz offiziell das Licht der Webwelt erblickt. So lange bereits schwirrt die Idee zu diesem Blog in meinem Kopf herum. Seit über vier Jahren, um genau zu sein. Ich habe mehrere Startversuche hinter mir. Die anfängliche Motivation wurde immer wieder von Angst, meinem Perfektionismus und mangelnder Entscheidungsfähigkeit gestoppt!

Angst vor was?

Das fragst du dich jetzt vielleicht. Angst zu scheitern. Angst, dass es nicht gut wird. Gerade mit einem Blog macht man sich irgendwie sehr nackig und angreifbar. Aber genau darin steckt auch unser Wachstum und darum geht es ja schließlich, um Weiterentwicklung. Für viele ist dieses „sich nackig machen“ vielleicht auch gar kein Thema, für mich schon. So hat jeder sein eigenes Päckchen zu tragen.

Ich bin jedenfalls überzeugt davon, dass guteweltgeschichten. Potential hat. Ich glaube daran und muss das einfach noch mehr in meinem Kopf verankern! Wieso sollte ich mich stoppen lassen etwas Gutes zu tun, aus der Angst heraus verletzt zu werden?! Aus der Angst heraus, dass es manchen Leuten vielleicht nicht passt oder sie es negativ bewerten. Schluss damit! Zudem musste ich mir das Alles zunächst erstmal selbst erlauben.

Diese Angst ist nun also ein Stück mehr überwunden. Et voilà, hier ist mein Baby. Hier ist guteweltgeschichten

Was erwartet dich hier auf guteweltgeschichten.????

Die Grundidee kam mir 2012, als ich in Indien war und ein Projekt kennenlernte, das sich um Straßenhunde kümmert. Ich wollte gerne etwas Gutes tun und dieses Projekt unterstützen. Zudem war ich mir sicher, wenn mehr Leute über kleine Projekte wie dieses erfahren würden, könnten solche Projekte viel mehr Unterstützung bekommen. So war der Gedanke geboren, Projekten und Menschen eine Plattform zu geben und ihnen somit in irgendeiner Form zu helfen. Projekte, die ich mir selbst angeschaut habe, deren Gründer oder Mitarbeiter ich kenne. Somit kann ich leicht Kontakt herstellen, nähere Fragen beantworten und euch Updates zu den Projekten aus erster Hand geben.

So reise ich also durch die Welt, im Auftrag des Guten.

Gerade auf Reisen lernt man doch viele Menschen und Projekte kennen. So viele Menschen die Gutes tun, eben aber auch Unterstützung für ihre Arbeit benötigen. Sei es in Form von Geld- oder Sachspenden oder aktiver Hilfe vor Ort. So reise ich also durch die Welt, im Auftrag des Guten. Gutes zu finden, es zu unterstützen und darüber zu schreiben. Zusammen können wir soviel mehr erreichen, als wir es uns überhaupt vorstellen können. Wir brauchen vielmehr ein Miteinander als dieses Konkurrenz- und Vergleichsdenken.

Natürlich hat sich in den vier Jahren, von der Geburt der Grundidee von guteweltgeschichten. bis heute, viel verändert. Vor allem habe ich mich verändert. Das Jahr 2016 war ein ganz entscheidendes und wohl eines der DSC_0150 - Kopielebensverändernsten Jahre in meinem bisherigen Leben. Nach vielen Jahren Unzufriedenheit und Stillstand, bin ich Ende 2015 in ein Flugzeug gestiegen und habe ein neues Kapitel gestartet.

Seitdem bin ich in Australien. Mir geht es diesmal gar nicht so darum soviel wie möglich zu reisen und neue Orte auf die „Da gewesen“ Liste zu schreiben. Ich möchte/habe viel im Bereich tiergestützte Therapie, Tiertraining und Tierhaltung dazu gelernt. Möchte ich doch selbst später einmal eine Art Therapiehof besitzen. Noch viel mehr habe ich über mich selbst gelernt und weiß darum, dass es erst der Anfang ist. 

Somit wird es neben den wunderbaren Projekten und Menschen, die ich kennenlernen und unterstützten darf auch andere Themen auf diesem Blog geben. Du wirst hier ebenso über meinen Weg und meine Geschichten mehr erfahren. Ich hoffe damit dich und im allgemeinen mehr Menschen auf ihrem Weg Unterstützung geben zu können.

Unterstützung mehr auf sein Herz zu hören. Vielleicht kann ich den einen oder anderen auch etwas inspirieren. Bin ich doch in den Jahren meiner Unzufriedenheit selbst unzähligen Blogs gefolgt. Manchmal tut es eben gut einen Artikel zu lesen und dabei festzustellen, dass viele da draußen genauso denken wie du. 

Manchmal brauchen wir einen Schock um zu erwachen.

Ich möchte dir mit meinem Weg aufzeigen, dass das Leben bereits alles für dich bereit hält was du dir wünscht. Du musst nur offen dafür sein und natürlich auch selbst aktiv werden. Es geht oft einfach darum die Angst zu überwinden, die Angst, die uns oft so klein hält. Ich weiß, das mag etwas komisch klingen, so ging es mir auch. Lass mich dir durch meine Geschichten zeigen, wie bei mir eins zum anderen kam. Auch wenn mein Jahr ziemlich intensiv und schmerzhaft gestartet ist. Manchmal brauchen wir einen Schock um zu erwachen.

Zudem wird es auf guteweltgeschichten. um Themen gehen, die Gutes für dich und Gutes für die Welt schaffen. Als Fachkraft für Tiergestützte Therapie, weiß ich um die heilende Wirkung von Tieren. Zudem war dieses Jahr mein Start der Reise in die Spiritualität. Diese Themenbereiche und meine Leidenschaft zur Fotografie haben viel Raum in meinem Leben und werden somit auch Raum auf diesem Blog einnehmen.

Mehr Details zu guteweltgeschichtenund zu mir kannst du auf der „About“ Seite nachlesen. Ich freue mich, wenn du mir auf meinem Instagramkanal und auf Facebook folgst oder mir einen Kommentar hinterlässt.

Lass uns gemeinsam das Gute dieser Welt entdecken und Gutes tun. Ich freue mich auf unsere gemeinsame Reise und alles was kommt.

Deine Nathalie.

Falls du gerne immer auf dem aktuellsten Stand von guteweltgeschichten. sein möchtest, trage dich doch in den Newsletter ein.

4 Comments guteweltgeschichten. Es geht endlich los!!

  1. Suzanne 11. Oktober 2016 at 14:03

    Meine liebe Bella,

    ich bin so stolz auf Dich! Die Arbeit hat sich so sehr gelohnt und guteweltgeschichten ist schon jetzt einfach nur wunderbar. Ich freue mich, auf viele weitere Geschichten :-*

    Love, S.

    Reply
    1. NathalieNathalie 12. Oktober 2016 at 12:00

      Vielen Dank <3 Du hast ja einen sehr großen Teil dazu beigetragen!!! Danke für alles!!

      Reply
  2. Yogini Sylvie 16. Oktober 2016 at 20:50

    Liebe Nathalie,

    wuensche Dir einen guten Start und vor allem noch eine wundervolle Zeit auf der Welt!
    Ich freue mich auf weitere Geschichten von Dir 🙂

    Keep yourself happy

    Smilyge Gruesse

    Yogini Sylvie

    P.S.: Super das Deine innere Stimme nun verstummt ist. Die Angst verfliegt von ganz alleine, sobald der Start erstmal geschafft ist. Den hast Du wie man sieht perfekt und bezaubernd hingelegt! Danke!

    Reply
    1. NathalieNathalie 19. Oktober 2016 at 11:43

      Liebe Sylvie,

      vielen lieben Dank für deine wohltuenden Worte!

      Meine innere Stimme ist noch nicht ganz verstummt, manchmal ist sie noch ganz laut 😉 Ist ja aber auch alles ein Prozess!

      ICh freue mich sehr, dass du dabei bist!

      Alles Liebe, Nathalie

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*